Oberhausen: Auch Bekenntnisschulen von Schließung bedroht

In Oberhausen sind 10 von 39 Grundschulen katholisch. Aufgrund zurückgehender Schülerzahlen müssen Grundschulen geschlossen werden. Auch katholische?

In dem Artikel Rektoren wollen für Erhalt der Grundschulen in Oberhausen kämpfen (Der Westen, 4.3.2011) dürfen die Schulleiter ihren Befürchtungen Ausdruck geben:

„Die Leiter der katholischen Grundschulen in Oberhausen wollen es nicht einfach so hinnehmen, dass möglicherweise auch einige ihrer Einrichtungen von Schließungen betroffen sein könnten. Einem Aus der Bekenntnisschulen will man rechtzeitig vorbeugen. […]

„In der Vereinbarung zwischen Staat und Kirche aus dem Jahre 1969 gibt es keinen Passus, wie viele Schüler an einer Bekenntnisschule katholisch sein müssen.“ Gleichwohl habe man gemeinsam ermittelt, dass bei sechs der zehn Schulen der Anteil der katholischen Kinder bei 50 Prozent liege, bei zwei Schulen sogar über 70 Prozent. Und nur zwei Einrichtungen kommen nicht auf 50 Prozent. Eine davon sei die Sankt-Martin-Schule, die in einer schwierigen Gegend liege. Fabritz: „Bei so einer Multi-Kulti-Schule finde ich einen Anteil von 25 Prozent an katholischen Kindern immer noch beachtlich.“

Falls dieser Zwischenruf erlaubt ist: Warum ist es wichtig und wem genau dient es, dass eine „Multi-Kulti-Schule“ mit 25% katholischen Kindern als katholische Bekenntnisschule geführt wird?

Der Stadtdechant verweist darauf: „Viele Eltern wählen bewusst eine Schule mit christlichem Profil.“ Ja sogar muslimische Kinder seien an katholischen Grundschulen zu finden, obwohl sie dann sowohl am Religionsunterricht als auch an den Gottesdiensten teilnehmen müssten.

Besondere Sorge bereiten allen Beteiligten die vier Doppelstandorte, an denen eine katholische direkt neben einer Gemeinschaftsgrundschule liegt. Fabritz: „In der Regel wird von der Stadt dann die katholische Schule geschlossen“ Wobei letztlich die Eltern entscheiden dürfen. „Die Schulleiter wollen da auf jeden Fall für ihre Schule kämpfen“, sagt Fabritz.“

Dieser Beitrag wurde unter Integration, Kirchenpositionen, Über den Tellerrand geguckt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.