Bevorzugte Grundschulart der evangelischen Kirche ist die GGS

Offizielle Stellungnahmen der Evangelischen Kirche zum Thema Öffentliche Bekenntnisschule in NRW sind schwer zu finden. Interessant daher der folgende Artikel aus dem Jahr 2004. Damals setzte sich die Evangelische Kirche in Ronsdorf dafür ein, dass bei der Zusammenlegung einer KGS mit einer GGS auch die Schulart EGS (evangelische Grundschule) im Bestimmungsverfahren zur neuen Schulartwahl zur Verfügung stehen sollte – obwohl diese Schulart gar nicht die bevorzugte Wahl sein sollte, denn:

Traditionell ist die bevorzugte Grundschulform der evangelischen Kirche die GGS, weil dort Kinder verschiedener Konfessionen und Herkunft zusammen lernen und an dieser Schulform der konfessionelle Religionsunterricht – sowohl evangelisch als auch katholisch – vorgeschrieben ist.

Evangelische Gemeinde Heidt, 3.5.2004, Kirche streitet für Evangelischen Religionsunterricht an Ronsdorfer Grundschule

Dieser Beitrag wurde unter Kirchenpositionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.