Umwandlung der KGS Broichweiden gescheitert

An der Katholischen Grundschule Schulstraße in Broichweiden (ein Stadtteil von Würselen) scheiterten Eltern mit dem Versuch, die Schule in eine Gemeinschaftsgrundschule umzuwandeln. Mehr als die Hälfte der Stimmen aller Eltern wäre nötig gewesen, tatsächlich sprachen sich nur 40% für die Umwandlung aus (immerhin 72% aller abgegebenen Stimmung waren also pro Gemeinschaftsschule). Das Anliegen der Befürworter einer Gemeinschaftsschule war nicht eine Abkehr von christlichen Werten und Gebräuchen. Vielmehr wollten sie sicherstellen, dass auch nach der Pensionierung der derzeitigen Schulleiterin in 2018 die Stelle der Schulleitung möglichst nahtlos besetzt werden kann. Tatsächlich gibt es offenbar Lehrkräfte an der Schule, die hierzu bereit stünden, der Kandidat oder die Kandidatin ist aber evangelisch. Die katholische Kirche vor Ort sprach sich entschieden gegen eine Umwandlung aus.

Quellen und weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Lehrkräfte an Bekenntnisschulen, Umwandlungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.